Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Langenscheidt Vokabeltrainer 7.0 Englisch


Statistiken
  • 3334 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Adrian Witt

Langenscheidt Vokabeltrainer 7.0 Englisch Die englische Sprache ist ohne Frage die bedeutendste Weltsprache der Gegenwart. Sie begegnet uns im Supermarkt, wo man neben Chips, Cornflakes und Instant Nudelsuppen mit vielen weiteren Anglizismen konfrontiert ist, im Film und Fernsehen, wo sich fast alles um den Big Apple und die kalifornische Blockbuster-Schmiede Hollywood dreht und nicht zuletzt in den vielen Social-Media-Kanälen wie YouTube, Twitter, Facebook und Co. Auf Grund der Häufigkeit, mit der wir in unserem Alltag mit der englischen Sprache zu tun haben, wird es immer bedeutsamer, zumindest Grundkenntnisse im englischen Sprachgebrauch zu besitzen, um sich ohne Schwierigkeiten verständigen zu können. Doch wie lassen sich diese und viele weitere Sprachen möglichst unkompliziert in kurzer Zeit erlernen? Zum einen bieten sich hierfür altbewährte Methoden an, um Vokabeln und Grammatik zu erlernen. Doch immer öfter verlassen sich viele der Lernenden auf unkonventionelle Methoden, die vom Comiclesen und dem Hören der Musik-Hits bis hin zu eigens dafür erstellte Sprachvideos auf der Videoplattform YouTube reichen. Eine der eher zeitgemäßen Methoden ist der Rückgriff auf sogenannte Sprachsoftware, um die grammatikalischen und vokabularischen Besonderheiten einer Sprache dauerhaft zu erwerben. Für die englische Sprache bietet sich beispielsweise der von Langenscheidt bereits in mehreren Versionen vorliegende „Vokabeltrainer – Englisch“ an. Konzipiert für Anfänger, die bisher keine Erfahrungen mit der englischen Sprache gesammelt haben, wie auch für Wiedereinsteiger, die über die Jahre hinweg nur sehr wenig mit der englischen Sprache zu tun hatten und ihre Kenntnisse auffrischen wollen, vermittelt der „Vokabeltrainer – Englisch“ das Sprachniveau A1 – B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER), wobei Level A elementare Sprachkenntnisse vermittelt und Level B die selbständige Sprachverwendung umfasst. Basierend darauf besteht der Langenscheidt „Vokabeltrainer – Englisch“ in seiner zuletzt vorliegenden Version 7.0 aus insgesamt 12 unterschiedlichen Trainingsformen, die das systematische Üben nach dem Karteikastenprinzip und einem integrierten Wiederholmanger ermöglichen. Dadurch lassen sich nicht nur die über 4.000 Vokabeln mit Hilfe von 6.000 Beispielsätzen und weiteren 6.000 Konjugationsformen dauerhaft im Langzeitgedächtnis verankern. Auch die Vertonung des Wortschatzes durch Muttersprachler hilft den Lernenden sich einen soliden Wortschatz aufzubauen und unterstütz diese mit der mitgelieferten Spracherkennung zusätzlich darin, die erlernten Vokabeln durchs Höhen korrekt auszusprechen. Die übersichtliche und anwenderfreundliche Benutzeroberfläche überzeugt dabei ebenso, wie die große Menüvielfalt, die der Sprachsoftware zu Grunde liegt. So sorgen die verschiedenen Lernmethoden für Spaß und Abwechslung beim Vokabellernen, während die Funktion der Familiennutzung das Anlegen mehrerer Profile für andere Familienmitglieder ermöglicht. Individuelle Einstellungsmöglichkeiten, Darstellungen über die bisherigen Lernfortschritte, ein integriertes Wörterbuch sowie regelmäßige Updates durch den Hersteller runden diese Sprachsoftware aus dem Langenscheidt-Verlag ab. Hinweise zu den Systemvoraussetzungen (Stand August 2015): Windows 10 / 8.1 / 8 / 7 oder Vista, Pentium PC 1 GHz, 512 MB Arbeitsspeicher, 1,5 GB freier Festplattenspeicher, WSVGA-Grafikkarte (1024 x 600 Bildpunkte bei 96 DPI), DVD-ROM-Laufwerk nur zur Installation von DVD), Internet-Browser (nur für Updates), Soundkarte, Kopfhörer/Lautsprecher, Mikrofon (empfohlen) - idealerweise Headset Obwohl eine digitale Sprachsoftware nicht jedermanns Sache ist, fällt der Umstieg von klassischen Lernmethoden zu zeitgemäßen Anwendungen wie dem „Vokabeltrainer – Englisch“ aus dem Langenscheidt-Verlag erstaunlich leicht. Dabei kann die übersichtliche und anwenderfreundliche Benutzeroberfläche genauso überzeugen, wie die Menü- und Funktionsvielfalt, um die weit über 4.000 Vokalen systematisch und abwechslungsreich im Langzeitgedächtnis zu verankern. Alles in allem eine Sprachsoftware, dessen Erwerb sich als lohnende Investition definitiv auszahlen wird.

Die englische Sprache ist ohne Frage die bedeutendste Weltsprache der Gegenwart. Sie begegnet uns im Supermarkt, wo man neben Chips, Cornflakes und Instant Nudelsuppen mit vielen weiteren Anglizismen konfrontiert ist, im Film und Fernsehen, wo sich fast alles um den Big Apple und die kalifornische Blockbuster-Schmiede Hollywood dreht und nicht zuletzt in den vielen Social-Media-Kanälen wie YouTube, Twitter, Facebook und Co.

weitere Rezensionen von Adrian Witt


Auf Grund der Häufigkeit, mit der wir in unserem Alltag mit der englischen Sprache zu tun haben, wird es immer bedeutsamer, zumindest Grundkenntnisse im englischen Sprachgebrauch zu besitzen, um sich ohne Schwierigkeiten verständigen zu können. Doch wie lassen sich diese und viele weitere Sprachen möglichst unkompliziert in kurzer Zeit erlernen? Zum einen bieten sich hierfür altbewährte Methoden an, um Vokabeln und Grammatik zu erlernen. Doch immer öfter verlassen sich viele der Lernenden auf unkonventionelle Methoden, die vom Comiclesen und dem Hören der Musik-Hits bis hin zu eigens dafür erstellte Sprachvideos auf der Videoplattform YouTube reichen. Eine der eher zeitgemäßen Methoden ist der Rückgriff auf sogenannte Sprachsoftware, um die grammatikalischen und vokabularischen Besonderheiten einer Sprache dauerhaft zu erwerben.

Für die englische Sprache bietet sich beispielsweise der von Langenscheidt bereits in mehreren Versionen vorliegende „Vokabeltrainer – Englisch“ an. Konzipiert für Anfänger, die bisher keine Erfahrungen mit der englischen Sprache gesammelt haben, wie auch für Wiedereinsteiger, die über die Jahre hinweg nur sehr wenig mit der englischen Sprache zu tun hatten und ihre Kenntnisse auffrischen wollen, vermittelt der „Vokabeltrainer – Englisch“ das Sprachniveau A1 – B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER), wobei Level A elementare Sprachkenntnisse vermittelt und Level B die selbständige Sprachverwendung umfasst. Basierend darauf besteht der Langenscheidt „Vokabeltrainer – Englisch“ in seiner zuletzt vorliegenden Version 7.0 aus insgesamt 12 unterschiedlichen Trainingsformen, die das systematische Üben nach dem Karteikastenprinzip und einem integrierten Wiederholmanger ermöglichen. Dadurch lassen sich nicht nur die über 4.000 Vokabeln mit Hilfe von 6.000 Beispielsätzen und weiteren 6.000 Konjugationsformen dauerhaft im Langzeitgedächtnis verankern. Auch die Vertonung des Wortschatzes durch Muttersprachler hilft den Lernenden sich einen soliden Wortschatz aufzubauen und unterstütz diese mit der mitgelieferten Spracherkennung zusätzlich darin, die erlernten Vokabeln durchs Höhen korrekt auszusprechen. Die übersichtliche und anwenderfreundliche Benutzeroberfläche überzeugt dabei ebenso, wie die große Menüvielfalt, die der Sprachsoftware zu Grunde liegt. So sorgen die verschiedenen Lernmethoden für Spaß und Abwechslung beim Vokabellernen, während die Funktion der Familiennutzung das Anlegen mehrerer Profile für andere Familienmitglieder ermöglicht. Individuelle Einstellungsmöglichkeiten, Darstellungen über die bisherigen Lernfortschritte, ein integriertes Wörterbuch sowie regelmäßige Updates durch den Hersteller runden diese Sprachsoftware aus dem Langenscheidt-Verlag ab.

Hinweise zu den Systemvoraussetzungen (Stand August 2015):

Windows 10 / 8.1 / 8 / 7 oder Vista, Pentium PC 1 GHz, 512 MB Arbeitsspeicher, 1,5 GB freier Festplattenspeicher, WSVGA-Grafikkarte (1024 x 600 Bildpunkte bei 96 DPI), DVD-ROM-Laufwerk nur zur Installation von DVD), Internet-Browser (nur für Updates), Soundkarte, Kopfhörer/Lautsprecher, Mikrofon (empfohlen) - idealerweise Headset

Obwohl eine digitale Sprachsoftware nicht jedermanns Sache ist, fällt der Umstieg von klassischen Lernmethoden zu zeitgemäßen Anwendungen wie dem „Vokabeltrainer – Englisch“ aus dem Langenscheidt-Verlag erstaunlich leicht. Dabei kann die übersichtliche und anwenderfreundliche Benutzeroberfläche genauso überzeugen, wie die Menü- und Funktionsvielfalt, um die weit über 4.000 Vokalen systematisch und abwechslungsreich im Langzeitgedächtnis zu verankern. Alles in allem eine Sprachsoftware, dessen Erwerb sich als lohnende Investition definitiv auszahlen wird.

geschrieben am 10.04.2016 | 528 Wörter | 3597 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen