Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Das große Vorlesebuch für Großeltern, Enkel und andere Leute


Statistiken
  • 6099 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autoren
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Anna Kneisel

Das große Vorlesebuch für Großeltern, Enkel und andere Leute Kinder lieben Geschichten, besonders natürlich kurz vor dem Einschlafen aber auch tagsüber in Entspannungsphasen. Nicht jeder aber kann wie J.K. Rowling oder Astrid Lindgren den Kindern oder Enkelkindern immer wieder neue, selbst erfundene Geschichten erzählen, Gedichte vortragen oder Lieder vorsingen. Wie gut, dass es „Das große Vorlesebuch für Großeltern, Enkel und andere Leute“ gibt, für das Christine Merz und Angela Holzmann in fünf Kapiteln verschiedene kindgerechte Geschichten, Gedichte und Lieder zusammengetragen haben. Ein Kapitel, betitelt „Tauwind, Sonne, Sturm und Schnee“, umfasst vornehmlich das Thema des Jahresverlaufs. Ein weiteres beinhaltet Sagenfiguren wie Riesen, Feen und Heinzelmännchen. Natürlich soll auch die Erlebenswelt der Kinder nicht fehlen, welche man finden kann in „Ich und du und unsere Welt“, aber auch Tiere wie „Nilpferd, Löwe, Spatz und Maus“ erhalten ihren Auftritt und schließlich die Himmelsbewohner „Sterne, Mond und bunte Träume“. Zur Orientierung sind die Titel nach Altersstufen gekennzeichnet, sodass man nicht nur thematisch sondern auch altersentsprechend eine passende Auswahl treffen kann. Zahlreiche Illustrationen bereichern die Texte und einige Ratschläge sind dazwischen gestreut, die zu eigenen Erzählungen anregen, den Sinn und die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten der Texte näher beleuchten und Aktivitäten vorschlagen, die man in Verbindung mit den Texten ausüben kann. Da die erläuternden Texte, welche sich an die Erwachsenen richten, nicht stark vom Rest des Buchinhalts abgesetzt sind, empfiehlt es sich, dass man sich zum Vorlesen immer etwas Einlesezeit gönnt, aber das ist ja ohnehin für eine entspannte Lese- und Zuhöratmosphäre im Umgang mit Kindern zuträglich. Das Zusammenspiel von Texten und Illustrationen regt die Phantasie an, sodass Groß und Klein gemeinsam auf Entdeckungstour gehen können. Egal ob als Geschenk für Großeltern oder als Anschaffung für zuhause, um es als Fundgrube zu nutzen – dieses Buch ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Kinder lieben Geschichten, besonders natürlich kurz vor dem Einschlafen aber auch tagsüber in Entspannungsphasen. Nicht jeder aber kann wie J.K. Rowling oder Astrid Lindgren den Kindern oder Enkelkindern immer wieder neue, selbst erfundene Geschichten erzählen, Gedichte vortragen oder Lieder vorsingen. Wie gut, dass es „Das große Vorlesebuch für Großeltern, Enkel und andere Leute“ gibt, für das Christine Merz und Angela Holzmann in fünf Kapiteln verschiedene kindgerechte Geschichten, Gedichte und Lieder zusammengetragen haben.

weitere Rezensionen von Anna Kneisel

#
rezensiert seit
Buchtitel
1
18.09.2020
2
01.07.2020
4
11.04.2020

Ein Kapitel, betitelt „Tauwind, Sonne, Sturm und Schnee“, umfasst vornehmlich das Thema des Jahresverlaufs. Ein weiteres beinhaltet Sagenfiguren wie Riesen, Feen und Heinzelmännchen. Natürlich soll auch die Erlebenswelt der Kinder nicht fehlen, welche man finden kann in „Ich und du und unsere Welt“, aber auch Tiere wie „Nilpferd, Löwe, Spatz und Maus“ erhalten ihren Auftritt und schließlich die Himmelsbewohner „Sterne, Mond und bunte Träume“. Zur Orientierung sind die Titel nach Altersstufen gekennzeichnet, sodass man nicht nur thematisch sondern auch altersentsprechend eine passende Auswahl treffen kann.

Zahlreiche Illustrationen bereichern die Texte und einige Ratschläge sind dazwischen gestreut, die zu eigenen Erzählungen anregen, den Sinn und die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten der Texte näher beleuchten und Aktivitäten vorschlagen, die man in Verbindung mit den Texten ausüben kann.

Da die erläuternden Texte, welche sich an die Erwachsenen richten, nicht stark vom Rest des Buchinhalts abgesetzt sind, empfiehlt es sich, dass man sich zum Vorlesen immer etwas Einlesezeit gönnt, aber das ist ja ohnehin für eine entspannte Lese- und Zuhöratmosphäre im Umgang mit Kindern zuträglich.

Das Zusammenspiel von Texten und Illustrationen regt die Phantasie an, sodass Groß und Klein gemeinsam auf Entdeckungstour gehen können.

Egal ob als Geschenk für Großeltern oder als Anschaffung für zuhause, um es als Fundgrube zu nutzen – dieses Buch ist auf jeden Fall empfehlenswert.

geschrieben am 31.03.2014 | 285 Wörter | 1742 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen