Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Dinosaurier: Eine Zeitreise durch 165 Millionen Jahre


Statistiken
  • 616 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Dr. Benjamin Krenberger

Dinosaurier: Eine Zeitreise durch 165 Millionen Jahre Es muss nicht immer ein ganzes Buch sein, mit dem man Kinder für ein Thema begeistern kann. Das vorliegende Werk „Dinosaurier“ kommt zwar auf den ersten Blick wie ein Buch daher, ist aber ein über einen Meter langes, ausklappbares Panoramabild, das viele der Urlebewesen mit Namenszuordnung plastisch werden lässt. Berücksichtigt wurden dabei nicht nur – in etwa – die Größenverhältnisse, sondern auch die Lebensumgebung der Tiere, aber auch die zeitliche Einordnung der jeweiligen Saurier. Am unteren Rand des Panoramabilds läuft eine Zeitleiste, die von der Mitteltrias, ca. 250 Millionen Jahre v.Chr., bis zur Oberkreidezeit, etwa 63 Millionen Jahre v. Chr. läuft. Erfasst werden verschiedene Typen von Sauriern, vom Flugsaurier (Dorygnathus oder später Pteranodon) über kleinere Laufsaurier (Pisanosaurus, Sinosauropteryx, Scutellosaurus) bis hin zu den gut bekannten großen Vertretern wie Dilophisaurus, Stegosausur, Triceratops und natürlich dem Tyrannosaurus. Nicht vergessen werden aber auch andere Lebewesen der betreffenden Zeiten, etwa die Schildkröte Manchurochelys, die auf die Unterkreidezeit datiert wird, oder das wieselartige Oligokyphus, das eine Mischung aus Reptil und Säugetier war und auf das Unterjura datiert wird. Auf der Rückseite befinden sich dann die Detailinformationen. Es gibt Steckbriefe zu insgesamt fünfzehn Dinosauriern, aufgeteilt in fünf Zeitalter mit je drei Vertretern. Dabei werden die wichtigsten Daten der Tiere ebenso benannt wie ein kleiner geschichtlicher und biologischer Abriss, sodass man die Entdeckung an sich, den Fundort und Rückschlüsse auf die Lebensweise nachvollziehen kann. Damit das Faltwerk nicht in Kürze seine Stabilität verliert, steckt es in einem soliden Kartonschuber, mittels dessen man die Klapptafel auch gut ins Bücherregal einsortieren kann. Für kleine Entdecker mit Interesse für die Saurier ist die Klapptafel ein schönes Geschenk und bietet einen guten Einstieg in die Materie. Die Aufmachung ist ansprechend und trotz des etwas großspurigen Zusatzes „T-Rex World“ auf dem Cover (der aber nur wegen der Produktgruppe des Verlages dort steht), ist der Ansatz des Werks gerade nicht reißerisch, sondern informativ und kindgerecht, wenn man von der Zielgruppe von Vorschulkindern und Grundschülern ausgeht. Kein Wunder bei der dinosaurier- und abenteuererfahrenen Autorin: Barbara Wernsing zeichnet für zahlreiche einschlägige Kinderbücher verantwortlich.

Es muss nicht immer ein ganzes Buch sein, mit dem man Kinder für ein Thema begeistern kann. Das vorliegende Werk „Dinosaurier“ kommt zwar auf den ersten Blick wie ein Buch daher, ist aber ein über einen Meter langes, ausklappbares Panoramabild, das viele der Urlebewesen mit Namenszuordnung plastisch werden lässt. Berücksichtigt wurden dabei nicht nur – in etwa – die Größenverhältnisse, sondern auch die Lebensumgebung der Tiere, aber auch die zeitliche Einordnung der jeweiligen Saurier. Am unteren Rand des Panoramabilds läuft eine Zeitleiste, die von der Mitteltrias, ca. 250 Millionen Jahre v.Chr., bis zur Oberkreidezeit, etwa 63 Millionen Jahre v. Chr. läuft. Erfasst werden verschiedene Typen von Sauriern, vom Flugsaurier (Dorygnathus oder später Pteranodon) über kleinere Laufsaurier (Pisanosaurus, Sinosauropteryx, Scutellosaurus) bis hin zu den gut bekannten großen Vertretern wie Dilophisaurus, Stegosausur, Triceratops und natürlich dem Tyrannosaurus. Nicht vergessen werden aber auch andere Lebewesen der betreffenden Zeiten, etwa die Schildkröte Manchurochelys, die auf die Unterkreidezeit datiert wird, oder das wieselartige Oligokyphus, das eine Mischung aus Reptil und Säugetier war und auf das Unterjura datiert wird.

weitere Rezensionen von Dr. Benjamin Krenberger


Auf der Rückseite befinden sich dann die Detailinformationen. Es gibt Steckbriefe zu insgesamt fünfzehn Dinosauriern, aufgeteilt in fünf Zeitalter mit je drei Vertretern. Dabei werden die wichtigsten Daten der Tiere ebenso benannt wie ein kleiner geschichtlicher und biologischer Abriss, sodass man die Entdeckung an sich, den Fundort und Rückschlüsse auf die Lebensweise nachvollziehen kann.

Damit das Faltwerk nicht in Kürze seine Stabilität verliert, steckt es in einem soliden Kartonschuber, mittels dessen man die Klapptafel auch gut ins Bücherregal einsortieren kann.

Für kleine Entdecker mit Interesse für die Saurier ist die Klapptafel ein schönes Geschenk und bietet einen guten Einstieg in die Materie. Die Aufmachung ist ansprechend und trotz des etwas großspurigen Zusatzes „T-Rex World“ auf dem Cover (der aber nur wegen der Produktgruppe des Verlages dort steht), ist der Ansatz des Werks gerade nicht reißerisch, sondern informativ und kindgerecht, wenn man von der Zielgruppe von Vorschulkindern und Grundschülern ausgeht. Kein Wunder bei der dinosaurier- und abenteuererfahrenen Autorin: Barbara Wernsing zeichnet für zahlreiche einschlägige Kinderbücher verantwortlich.

geschrieben am 05.01.2019 | 338 Wörter | 2089 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen